Skip to content

Cowboy launcht neues Cruiser E-Bike mit Hollandrad-Sitzposition

Cowboy Cruiser Zurück zum News Top

Der belgische E-Bike-Hersteller Cowboy bringt heute das neue Modell Cowboy Cruiser auf den Markt. Das neue Design sorgt für eine aufrechte und entspanntere Sitzhaltung und für mehr Fahrkomfort.

Das neue E-Bike wurde entwickelt, um auf die Bedürfnisse der Cowboy Community einzugehen. Laut interner Umfrage wünscht diese sich eine aufrechte Hollandrad-Sitzposition für eine optimierte Körperhaltung und eine verbesserte Sicht auf die Straße. Hierfür entwickelte Cowboy den Cruiser, der mit Komfortgriffen an einem deutlich erhöhten und gebogenen Lenker ausgestattet ist und so eine natürliche Handhaltung ermöglicht. Das neue Modell kommt mit einer höheren Getriebeübersetzung und einem breiteren Sattel für ein komfortables Fahrerlebnis.

Der Cruiser inkludiert einen kabellosen Aufsteller für das Smartphone für eine nahtlose Nutzung der Cowboy-App, während das Handy zeitgleich geladen wird. Weitere Bestandteile des 19,3-kg-Bikes umfassen die abnehmbare Batterie, den Riemenantrieb, Schutzblech und 47 mm breite maßgefertigte Cowboy-Reifen. Der Cruiser ist in den Farben Schwarz und Sand zum Einführungspreis von 2.990 € erhältlich.

Cowboy Cruiser

Die Einführung des Cruisers erfolgt weniger als einen Monat nach der Ankündigung der neuen und verbesserten In-App-Navigation von Cowboy dank der Integration der führenden Standort- und Kartenlösung Google Maps Platform, die allen Fahrern zur Verfügung stehen wird. Diese fahrradfreundliche Abbiege-Navigation war der erste Teil einer Reihe neuer Funktionen, die in Zusammenarbeit mit dem Team von Google Maps Platform entwickelt wurden, um das Radfahren auf dem Rad neu zu erfinden, und weitere innovative Funktionen werden bald angekündigt.

Zum Launch des Cruiser-Modells hat Cowboy parallel seine bestehenden Modelle umbenannt: Das C4-Modell wird nun als Classic bezeichnet und das C4 ST wurde in Cruiser ST umbenannt. Dadurch möchte Cowboy seinen Kund:innen die Suche nach dem E-Bike erleichtern, das ideal zu individuellen Bedürfnissen passt.

“Mit dem wachsenden E-Bike-Markt, der bis 2030 über 119 Milliarden Dollar erreichen soll, welche die wirtschaftlichen, ökologischen und gesundheitlichen Vorteile des Radfahrens erkennen. Dies heißt auch, dass die Vielzahl an unterschiedlichen Bedürfnissen der Cowboy-Fahrer:innen wächst. Bei Cowboy konzentrieren wir uns darauf, Innovationen passend zu den Wünschen der Nutzer:innen zu entwickeln. Unsere E-Bikes und Software werden im Einklang mit den Bedürfnissen der Fahrer:innen entwickelt. Unser Ziel ist es, möglichst viele Menschen für das Radfahren zu begeistern. Dieser Gedanke spiegelt sich auch in unserer Strategie wider, die Modelle umzubenennen. Dadurch wird unseren Kund:innen eine vereinfachte und übersichtlichere Auswahl unserer E-Bikes angeboten - mit dem Ziel, ihnen die Suche nach dem für sie perfekten Modell zu erleichtern, das zu ihren persönlichen Bedürfnissen passt.” – Richard Bone, Design Director bei Cowboy.

"Bei Cowboy konzentrieren wir uns auf fahrerzentrierte Innovationen und entwickeln E-Bikes und Software, die sich an den tatsächlichen Bedürfnissen unserer Fahrer orientieren."

Richard Bone — Design Director bei Cowboy

Im Mai dieses Jahres hat Cowboy außerdem sein Netzwerk für Einzelhandels- und Servicepartnern eingeführt, um es den Kund:innen zu ermöglichen, ihre Cowboy-Räder bequem in lokalen, unabhängigen Fahrradgeschäften in ganz Europa zu kaufen und reparieren zu lassen. Der neue Cruiser kann in den Cowboy Brand Stores und über das online buchbare Testfahrernetzwerk ausprobiert werden.

Zudem hat die E-Bike-Marke kürzlich die Fahrradnavigation ihrer Cowboy-Fahrräder mit einer Integration der Google Maps Platform in der eigenen App vorgestellt. Mit dem Launch stehen allen bisherigen und neuen Cowboy-Fahrer:innen eine unkomplizierte und verbesserte Navigationslösung zur Verfügung. Die Integration war der erste Teil einer Reihe neuer Funktionen, die in Zusammenarbeit mit Google Maps Platform entwickelt wurden. Weiterer innovative Features zur Optimierung des Fahrerlebnisses für urbane Radfahrer:innen folgen bald.

Als Anerkennung ihres Engagements für Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung hat Cowboy als erster E-Bike-Hersteller den B Corp Status erhalten. Die Cowboy-Fahrräder wurden zudem vom TIME Magazine zu den besten Erfindungen des Jahres 2022 gekürt. Mit mehr als 50.000 verkauften Fahrrädern hat die globale Community von Cowboy mehr als 1 Mio. Fahrten pro Monat absolviert – daraus resultiert bis heute ein Ersparnis von insgesamt 8,2 Mio. Tonnen CO₂.

Ähnliche Themen17

Translation missing: de.de.blogs.press.related

Abonniere unseren Newsletter

Danke für das Abonnieren.

Ups. Irgendetwas ist schiefgelaufen. Bitte versuche es noch einmal bzw. nutze unsere Chat-Funktion, falls es dann immer noch nicht funktionieren sollte.

Wir kommen zu dir

Probiere eines unserer Bikes aus und entdecke, wie es zu deinem Style und der Art und Weise passt, wie du gern fährst.

Ein Testfahrer kommt zu dir und zeigt dir eine neue Art, deine Stadt zu entdecken.

Kostenlose Probefahrt buchen

Dein Einkaufswagen enthält einen %1 €-Gutschein

Summer SALE

Der Cowboy Summer Sale hat jetzt gestartet. Kaufe jetzt und spare bis zu 498 € auf das best vernetzte Fahrrad der Welt:

Jetzt kaufen Bedingungen gelten

Instagram Facebook Twitter YouTube